Für wen sind die Gebärden ?

Die Gebärden sind eine Ergänzung zur Lautsprache, deshalb spricht man auch von Lautbegleitenden Gebärden oder von Kommunikationsunterstützenden Gebärden. 

 

Gehörlose Menschen erlernen die DGS ( Deutsche Gebärden Sprache ) ,

mit den sprechenden Kinderhänden möchte ich Eltern  von hörenden und hör-beeinträchtigten Kindern , gleichermaßen eine frühe Kommunikation mit an die Hand geben, die sogar noch das erlernen der Lautsprache unterstützt, einfach durch eine sehr deutliche Aussprache , die man automatisch beim gebärden anwendet.

 

Es ist also keinesfalls zu befürchten, das ein Kind durch die Gebärden verzögert in die Lautsprache findet, ganz im Gegenteil :

 

 

 Kindergebärden helfen ....

 

- gezielt auf die Bedürfnisse des Kindes einzugehen,

 

- Frustration in der Kommunikation abzubauen,

 

- eine intensive Bindung zwischen Eltern und Kind aufzubauen,

 

- mit allen Sinnen zu lernen - akustische und visuelle Reize zu koppeln,

 

- die Entwicklung des Kindes spielerisch und kindgerecht zu unterstützen.

 

 

 

Warum gebärden ?

Weil es Freude macht sich zu verstehen - von Anfang an .